AKTUELLES PROGRAMM

Um mehr Infos zu einer Veranstaltung zu bekommen, einfach anklicken!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Saal des Kulturcafés


Donnerstag 01.12.2022 | 15:00 Uhr
"Der König und die Weihnachtsbäcker"

Samstag 10.12.2022 | 20:00 Uhr
"Rouge Baiser" (französische Chansons)

Donnerstag 15.12.2022 | 19:30 Uhr
Kevin Silvergieter spielt "Judas"

Freitag 16.12.2022 | 20:00 Uhr
Folkwards! - Internationaler Folktanz-Workshop, auch für Anfänger!

Samstag 17.12.2022 | 20:00 Uhr
‚Micromagica‘ - Magischer Zirkel Frankfurt

Samstag 04.03.2023 | 20:00 Uhr
‚Micromagica‘ - Magischer Zirkel Frankfurt

Samstag 25.03.2023 | 20:00 Uhr
Stephan Völker´s JazzGang

Samstag 01.04.2023 | 20:00 Uhr
Inklusive und diverse Disco/Tanzparty

Samstag 29.04.2023 | 19:00 Uhr
"Absinto Orkestra" (Balkan, Gipsy)

Samstag 06.05.2023 | 19:00 Uhr
"Mallet" (Rock-Klassiker und Eigenes)

Sonntag 07.05.2023 | 11:00 Uhr
Sonntagsmatinee mit "Jazzapple"

Samstag 27.05.2023 | 19:00 Uhr
"Goozebumps" (Pop- und Rock-Covers)

Samstag 03.06.2023 | 19:00 Uhr
"Moore and More" (Power Blues und Gary Moore Tribute)

Sonntag 11.06.2023 | 11:00 Uhr
Sonntagsmatinee mit "Waiting for Frank" (Folkkonzert)

Sonntag 25.06.2023 | 11:00 Uhr
Sonntagsmatinee mit "Soundwichmaker!"

Sonntag 09.07.2023 | 11:00 Uhr
Sonntagsmatinee mit der "Foolhouse Bluesband"

Samstag 29.07.2023 | 19:00 Uhr
„The Chain Of Fleetwood Mac”

Freitag 01.09.2023 | 18:30 Uhr
Die "Time Bandits" zur 'Nacht der Sinne' auf der Kulturcafé-Bühne


Donnerstag 01.12.2022 | 15:00 Uhr

"Der König und die Weihnachtsbäcker"

Das musikalische Weihnachtsmärchen mit Manfred Kessler lädt zum Mitsingen und Mitmachen ein. In der historischen Weihnachtsgeschichte gibt es einige Aufregungen um das Weihnachtsgebäck: König Nimmersatt will mal wieder alles für sich alleine haben.

Doch alles kommt ganz anders, als ausgerechnet das Geschenk des reichen Königs mit dem des armen Bäckermeisters vertauscht wird..... Zum guten Schluss braucht es die Hilfe aller kleinen und großen Zuschauer, damit alle zufrieden die heilige Nacht feiern können, - mit altbekannten Gedichten und Liedern rund um das Weihnachtsfest.

 

Für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

 

Der Kartenvorverkauf startet am 1. September.

 

Eintritt: 6 €

Eintritt ermäßigt: 5 €

Vorverkauf: 5 inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 10.12.2022 | 20:00 Uhr

"Rouge Baiser" (französische Chansons)

Seit 1998 steht der Name "Rouge Baiser" für moderne Adaptionen der großen Klassiker des französischen Chansons, aber auch für frische und freche Versionen von Songs aus der jungen Musikszene Frankreichs.


Die Gruppe um die in Deutschland lebende Französin Brigitte Stortz-Schindler hat in den letzten Jahren nicht nur Fans im Rhein-Main-Gebiet gewonnen. Auch in Berlin, München, Düsseldorf oder Bordeaux begeisterten sie bereits mit ihrem großen Repertoire. In den Liedern dreht sich viel die Liebe, Schicksal und große Gefühle, in den Konzerten kommt aber auch das Lachen und Mitsingen nicht zu kurz. Mit viel Charme und Witz führt Brigitte Stortz-Schindler das Publikum durch das Repertoire und weiß so manche Anekdote zu erzählen.


Begleitet wird die Sängerin von Bettina Pahle am Akkordeon, Bernhard Fuchs am Bass und Percussion und Harry Reeh an Mandoline und Gitarre.


Der Name Rouge Baiser, also "Roter Kuss", erinnert an einen Lippenstift, der in den 50er Jahren in Frankreich für Furore sorgte.


Die Gruppe hat bisher 4 CDs veröffentlicht, zuletzt 2015 die CD "Quatre", wieder einmal ein reizvoller Streifzug durch die französische Musikszene.


Nach 2019 kommt die Gruppe “Rouge Baiser” erneut in den Kulturcafé-Saal.


www.rougebaiser.de 
 

 

Der Kartenvorverkauf startet am 1. September. 

 

Eintritt: 15 €

Eintritt ermäßigt: 13 €

Vorverkauf: 13 inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Donnerstag 15.12.2022 | 19:30 Uhr

Kevin Silvergieter spielt "Judas"

Mit der Inszenierung des Monologstückes „Judas“ von Lot Vekemans präsentiert das 2020 gegründete Kollektiv “MitGefühl”, bestehend aus Andrea Gerhold (Regie), Jana Sassor (Dramaturgie) und Kevin Silvergieter (Schauspiel), seine erste Theaterproduktion auf der Bühne des Kulturcafés. 

Das Stück wirft einen Blick auf die Geschichte des Mannes, der Jesus für 30 Silberlinge an die Römer verkaufte und seither als Synonym für Verrat gilt. Mit einem Seitenblick auf unsere Gegenwart, in der „jemandem folgen“ und „andere beeinflussen“ ganz neue Ebenen bekommen haben. Die der ehemalige Blogger und Influencer Kevin Silvergieter, der bis vor kurzem mit seinem erfolgreichen Instagram-Account selbst bis zu 100.000 Follower:innen erreichte, aus persönlicher Erfahrung kennt. 

So verschwimmt gelegentlich auch die Grenze zwischen Figur und Schauspieler, so kommt Judas in unserer Zeit an und kann dabei seine Rechtfertigung abgeben für diesen einen Akt, der ihn in unseren Köpfen für immer definierte – und über den wir nach diesem Theaterabend vielleicht doch noch einmal neu nachdenken werden.

Kein Vorverkauf; nur Abendkasse ab 19 Uhr.

Eintritt: 18 €

Eintritt ermäßigt: 15 €

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Freitag 16.12.2022 | 20:00 Uhr

Folkwards! - Internationaler Folktanz-Workshop, auch für Anfänger!

*  Mitmachtänze mit Anleitung zu Folkmusik
*  Kein fester Tanzpartner erforderlich
*  Einstieg jederzeit möglich, keine Anmeldung nötig
*  Einfach vorbeikommen und Spaß haben!
*  Zur Deckung der Kosten wird heute um einen Beitrag von 10 Euro pro Person gebeten.
*  Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Schüler, Azubis, Studenten etc. zahlen heute 5 Euro.
 

Heute abend haben wir Live-Musik, daher ist der Kostenbeitrag höher als bei Tanzabenden ohne Live-Musik.

Wir freuen uns, dass heute die siebenköpfige Darmstädter Gruppe “Dudlhupf” mit ihrer abwechslungsreichen internationalen Folklore für uns zum Tanz aufspielen wird! 

 

WICHTIG!

Die unvermeidbare Nähe beim Tanzen birgt ein erhöhtes Infektionsrisiko.

Daher lassen wir nur Tanzleiter, Musiker und Teilnehmer ein, die einen tagesaktuellen negativen Corona-Test einer offiziellen, zugelassenen Teststation vorweisen können UND keine Erkältungssymptome aufweisen.

Wahlweise zum Teststation-Test kann man - NUR BEI DEUTLICH FRÜHERER ANKUNFT (zwischen 19.20 und 19.35 Uhr) - einen selbst mitgebrachten Eigentest bei uns vor Ort von einer fachkundigen Person aus unserem Team durchführen lassen oder unter ihrer Aufsicht und Anleitung selbst durchführen.

Falls unsere fachkundige Person die korrekte Durchführung des selbstgemachten Eigentests anzweifelt, machen wir zum Schutz aller Beteiligten von unserem Hausrecht Gebrauch.

 

Je nach Corona-Lage kann es sein, dass die Corona-Regeln enger gefasst werden müssen.

In diesem Fall informieren wir HIER darüber. 

Bitte haben Sie Verständnis, dass dies möglicherweise sehr kurzfristig erfolgt.

 

Die Tanzworkshops finden derzeit in unregelmäßigen Abständen statt.

Die aktuellen Termine finden Sie immer auf unserer Homepage.

 

Organisation (in Kooperation mit dem Verein Kulturcafé):

Gina Weiland, Rodgau. Kontakt: 0176-76 34 13 41

Eintritt: 10 €

Eintritt ermäßigt: 5 €

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 17.12.2022 | 20:00 Uhr

‚Micromagica‘ - Magischer Zirkel Frankfurt

Es gibt so Sachen, die muss man mit eigenen Augen gesehen haben, um sie verstehen zu können. Die Zauber-Kunststücke, die Sie bei ‚Micromagica‘ mit Ihren eigenen Augen zu sehen bekommen, werden Sie sich allerdings nicht erklären können, obwohl Sie ganz nah dran sein werden! 
Mehrere Zauberer des Magischen Zirkels Frankfurt werden Ihnen die
Gelegenheit geben, genau zu sehen, wie es nicht gemacht wird - und darüber zu staunen. Für die ganz-nah-dran-Zauberei braucht es nicht viel, Mikromagie ist die Kunst, ein Publikum mit kleinen Requisiten zu unterhalten, ganz ohne die großen Showeffekte.

Die Mikromagie lebt davon, mit dem Publikum zu kommunizieren und die Zuschauer an den Zauber-Kunststücken zu beteiligen.

Der Eintritt zu ‚Micromagica‘ ist kostenfrei. Was es wert ist, von mehreren Zauberern auf vielfältige Art und Weise unterhalten zu werden, das bestimmen Sie durch Ihre Spende.

‚Micromagica‘ als Veranstaltung des Kulturcafés Groß-Gerau in Zusammenarbeit mit dem ‚Magischen Zirkel Frankfurt‘ findet in unregelmäßigen Abständen statt. Der nächste Abend ist für den 4. März 2023 geplant.

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 04.03.2023 | 20:00 Uhr

‚Micromagica‘ - Magischer Zirkel Frankfurt

Es gibt so Sachen, die muss man mit eigenen Augen gesehen haben, um sie verstehen zu können. Die Zauber-Kunststücke, die Sie bei ‚Micromagica‘ mit Ihren eigenen Augen zu sehen bekommen, werden Sie sich allerdings nicht erklären können, obwohl Sie ganz nah dran sein werden! 
Mehrere Zauberer des Magischen Zirkels Frankfurt werden Ihnen die
Gelegenheit geben, genau zu sehen, wie es nicht gemacht wird - und darüber zu staunen. Für die ganz-nah-dran-Zauberei braucht es nicht viel, Mikromagie ist die Kunst, ein Publikum mit kleinen Requisiten zu unterhalten, ganz ohne die großen Showeffekte.

Die Mikromagie lebt davon, mit dem Publikum zu kommunizieren und die Zuschauer an den Zauber-Kunststücken zu beteiligen.

Der Eintritt zu ‚Micromagica‘ ist kostenfrei. Was es wert ist, von mehreren Zauberern auf vielfältige Art und Weise unterhalten zu werden, das bestimmen Sie durch Ihre Spende.

‚Micromagica‘ als Veranstaltung des Kulturcafés Groß-Gerau in Zusammenarbeit mit dem ‚Magischen Zirkel Frankfurt‘ findet in unregelmäßigen Abständen statt. 

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 25.03.2023 | 20:00 Uhr

Stephan Völker´s JazzGang

featuring Jeanine du Plessis


Swing is the Thing   
   
Mit einem großartigen Programm aus der glorreichen Epoche des Swing, den unvergessenen Persönlichkeiten wie Ella Fitzgerald, Billie Holiday, Betty Carter oder Ray Charles, bringt der Saxophonist Stephan Völker zusammen mit der südafrikanischen Sängerin Jeanine du Plessis das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre zurück. 

Bluesiger Gesang, eine pulsierende Rhythmusgruppe und das rauchige Saxophon verschmelzen lustvoll zu einem betörenden, mitreißenden Klangkörper. 
So entsteht jedes Mal aufs Neue die einzigartige Atmosphäre des Jazz und die Konzerte werden zu einem Erlebnis der besonderen Art. 

Die Mainzer AZ schreibt über die JazzGang: 
„Die Band ist mit Stephan Völker am Saxofon, Jeanine du Plessis (Gesang), Michael Grün (Piano und Gesang), Harold Nardelli (Kontrabass) und Axel Pape am Drumset perfekt aufgestellt und überzeugt mit spannenden Arrangements und inspirierten solistischen Ausflügen“.
  
www.jazzgang.de 
 

Eintritt: 15 €

Eintritt ermäßigt: 13 €

Vorverkauf: 13 inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 01.04.2023 | 20:00 Uhr

Inklusive und diverse Disco/Tanzparty

Chillige, coole und fröhliche Disco/Party zum Abtanzen, mit Bühnenprogramm, zur Förderung der Inklusion von diversen und behinderten Menschen.


Kooperation des Sozialverbands VdK Kreisverband Groß-Gerau e.V. und des Vereins Kulturcafé Groß-Gerau.

 

Mehr Infos demnächst.

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 29.04.2023 | 19:00 Uhr

"Absinto Orkestra" (Balkan, Gipsy)

Der Balkan-Beat-Express rattert ungebremst über Deutschlands Bühnenbretter, und das "Absinto Orkestra" ist seit mehr als 20 Jahren eine der Lokomotiven. Inspiriert von den mitreißenden Rhythmen osteuropäischer Hochzeitskapellen erzählen fünf Musiker ihre ganz eigene Geschichte: Von der Liebe des Geigers zur Klassik, von der Django Reinhardt-Passion des Gitarristen, von der Jazz-Leidenschaft des Saxofonisten, von der russischen Heimat des Mannes am Kontrabass und von den bessarabischen Wurzeln des singenden Mandolinenspielers.

Die Live-Performance der Absintos ist nicht nur eine unwiderstehliche Aufforderung zum Mitsingen, Tanzen und Klatschen – hier werden Hymnen auf das Leben zelebriert, die alles einbeziehen, was diese kurze Spanne ausmacht: Liebe und Vergänglichkeit, Witz und Sehnsucht, Melancholie und Rausch.

 Absinto Orkestra – Über uns

Eintritt: 15 €

Eintritt ermäßigt: 13 €

Vorverkauf: 13 inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Biergarten am Alten Amtsgericht, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 06.05.2023 | 19:00 Uhr

"Mallet" (Rock-Klassiker und Eigenes)

Mallet – Classic Rock in seiner ganzen Bandbreite

Nach 43 Jahren Bandgeschichte, unzählbar vielen Gigs im In-und Ausland, tausenden von Bandbuskilometern und einer nicht enden wollenden musikalischen Produktivität steht eins fest: Wo Mallet drauf steht ist Mallet drin!


Mallet ist Kult - und das längst nicht mehr nur in Wiesbaden!

Vorgetragen werden eigene Songs aus mittlerweile 14 Mallet Alben und Cover Songs im eigenen unverwechselbaren Mallet Stil in der ganzen Bandbreite des Genre von soft bis hart. Gerade diese Abwechslung macht jedes Konzert zu einem Erlebnis und es sollte für Jede/n was dabei sein.

Mallet wird hier auch das brandaktuelle Album „Time for the devil“ vorstellen.

Besetzung:
Jürgen Rehberg (Gitarre & Gesang)
Manfred Dünzl (Bass & Background vocals)
Robin Staudenmeier (Drums & Background vocals)

Social Media:

www.mallet.de 

https://www.facebook.com/www.mallet.de 

https://www.youtube.com/user/MalletDE 
 

Eintritt: 15 €

Eintritt ermäßigt: 13 €

Vorverkauf: 13 inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Biergarten am Alten Amtsgericht, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Sonntag 07.05.2023 | 11:00 Uhr

Sonntagsmatinee mit "Jazzapple"

Angefangen hat alles mit der Musik aus New Orleans, die vor vielen Jahren Musiker aus dem Rhein-Main-Gebiet zusammenführte. Mittlerweile hat sich nicht nur die Zusammensetzung der Band gewandelt, sondern auch das Programm. Gleich geblieben ist die Liebe für gut swingenden Jazz. Doch nicht nur dafür – heute finden sich im umfangreichen Repertoire neben den Swing-Standards gefühlvolle Blues- und Latin-Klassiker, einige Titel des Cool-Jazz und als kleine Reminiszenz unserer Wurzeln ausgewählte Perlen des traditionellen Jazz.

Im Mittelpunkt eines jeden Konzerts steht die mitreißende Stimme von Sarah Inanc, die den Geist der großen Vokalistinnen des Jazz lebendig werden lässt.

https://jazzapple.de/

 

Die Sonntagsmatineen des Vereins Kulturcafé werden unterstützt von der Kreissparkasse Groß-Gerau. Für die Bewirtung sorgt die eigenständige Gaststätte Kulturcafé.

Der Eintritt ist frei. Die eingenommenen Spenden gehen zu 100 % an die Musiker*innen.

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Biergarten am Alten Amtsgericht, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 27.05.2023 | 19:00 Uhr

"Goozebumps" (Pop- und Rock-Covers)

"Goozebumps" geht rein und lässt nicht mehr los!

Das Besondere an den "Goozebumps" ist die Stimme. Unverwechselbar und einzigartig. Genau das zeichnet eine Band aus. Und das tut sie mit der Stimme von Joachim (Jogi) Boch, der zusätzlich noch seine Finger über den Bass fliegen lässt und somit für das Kribbeln im Bauch verantwortlich ist. 

Damit die Songs von U2, The Police, Coldplay, Bruno Mars und B-Side Singles den originalgetreuen Gitarrensound bekommen, steht Dirk Beckschäfer ein. Sensationell wie er mit Hingabe und Gespür die Gitarre bearbeitet und so den Band prägenden, typischen charaktervollen Klang kreiert. Das Ergebnis ist unglaublich authentisch und sucht live seinesgleichen.

Für den „Bumps“ sorgt Peter Lersch (de druffhauer) mit dem Schub und den groovenden Beat‘s, die er lässig und gekonnt legt. Er sorgt für das breite Fundament auf das Jogi und Dirk entspannt aufsetzen können.

Das Trio entwickelt auf der Bühne einen Spaß dem sich kein Zuhörer entziehen kann. Hier merkt man die jahrzehntelange Erfahrung in den verschiedensten musikalischen Formationen die nun vereint werden. 

"Goozebumps" zu sehen heißt Spielfreude hören!

 

Eintritt: 12 €

Eintritt ermäßigt: 10 €

Vorverkauf: 10 inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Biergarten am Alten Amtsgericht, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 03.06.2023 | 19:00 Uhr

"Moore and More" (Power Blues und Gary Moore Tribute)

“Moore and More” sind Deutschlands führende und gefragteste Gary Moore Tribute Band.

 

Ende August 2020 spielte die Band ein hervorragendes, wenn nicht legendäres Konzert im Kulturcafé-Biergarten! Eine Wiederholung war längst überfällig!


Die Presse schreibt es immer wieder: 

"Leidenschaftlicher und authentischer kann man Gary Moore nicht covern!“

"Das Maß aller Dinge, wenn es um Musik von Gary Moore geht!” (Westfälischer Anzeiger, 04.02.2019)

“Moore and More ist Deutschlands führende und gefragteste Gary Moore Tribute Band. Nicht nur seine gesamte Solokarriere sondern auch seine Zeit bei ‘Thin Lizzy’, 'Colosseum' II', ‘BBM’ und der ‘Greg Lake Band’ werden auf der Bühne in einer mitreißenden Show präsentiert. Rock, Blues, Balladen - es finden sich sämtliche Klassiker wie ‘Still Got The Blues’, ‘Walking By Myself’, ‘Parisienne Walkways’, ‘Over The Hills And Far Away’ und zahllose andere mehr.”

“Moore and More” - die ganze Power und Energie von Gary Moores live-Auftritten authentisch reproduziert. Sogar mit den Original-Gitarren von Gary Moore und den Keyboards von Neil Carter.



“Moore and More” reproduzieren auf der Bühne authentisch sowohl Gary Moores vielfältige Kompositionen, als auch seine virtuose Gitarrenarbeit. Dies hat ihnen unter Rock- und Bluesfans inzwischen hohe Anerkennung eingebracht. Zahlreiche Konzerte finden in angesagten Clubs, Konzerthallen und Open Airs ein begeistertes Publikum. 

Im umfangreichen Repertoire finden sich selbstverständlich alle Welthits wie Still Got The Blues, Walking By Myself, Parisienne Walkways, Friday On My Mind, Over The Hills And Far Away sowie zahllose andere mehr aus seiner 35-jährigen Karriere - aber auch weniger bekannte Titel aus seiner Zeit bei Colosseum II, Thin Lizzy, der Greg Lake Band und BBM (Jack Bruce, Ginger Baker & Gary Moore), die bei Kennern und Fans Begeisterung auslösen.


Seit 2015 spielt die Band live mit mehreren von Gary Moores Original-Gitarren und seit 2016 mit den Original-Keyboards und -Sounds von Neil Carter von der letzten Tour der Gary Moore Band 2010 und kommt damit dem Original noch näher.


Die Musiker von “Moore and More” sind:
Bernd Koegler (Gitarre, Gesang) - der Ausnahmegitarrist, der bei geschlossenen Augen Gary Moore auferstehen lässt! Zugleich ist er das showtechnische Aushängeschild der Band: Keiner zelebriert den Rock und Blues wie er - nun auf Garys eigenen Gitarren!


Frank Altpeter (Gesang, Keyboards) - die kraftvolle Stimme der Band, rockig druckvoll oder einfühlsam und balladesk. Zugleich sorgt er mit den 2010er Originalsounds von Neil Carter mit Synthesizern oder den klassischen Rhodes- und Hammond-Sounds für die abwechslungsreichen Arrangements in Gary Moores vielgestaltigen Rock- und Bluesnummern.


Oliver Wolke (Schlagzeug) – spielte bereits in diversen Bands im Kölner Raum. Egal, ob einfühlsamer Blues oder fetter Rock: vielseitig legt er die kraftvolle Basis der Rhythmusgruppe.


Jochen Reinsberg (Bass) - ebenfalls in zahlreichen Formationen erprobt, liebt und lebt den Groove, den er gemeinsam mit Reiner Heinzen in unnachahmlicher Manier als treibendes Fundament für die Gitarrenarbeit liefert.


Homepage: www.mooreandmore.de 
facebook: www.facebook.com/mooremore 

 

Das Konzert findet in Zusammenarbeit mit dem Kulturbahnhof Weiterstadt statt.

 

 

Eintritt: 15 €

Eintritt ermäßigt: 13 €

Vorverkauf: 13 inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Biergarten am Alten Amtsgericht, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Sonntag 11.06.2023 | 11:00 Uhr

Sonntagsmatinee mit "Waiting for Frank" (Folkkonzert)

Seit einigen Jahren spielen die fünf Musiker aus dem Bergsträßer Raum nun schon zusammen und noch älter ist die Freundschaft, die zumindest drei der Fünf miteinander verbindet.

Schon als Jugendfreunde waren André Clemens und Armin Steigler gemeinsam in Irland auf Reisen gewesen, immer die Gitarren und Liederbücher im Gepäck und so entstand schon früh der Wunsch, irgendwann einmal zusammen in einer Band Irish Folk Musik zu machen: Mehrstimmiger Gesang, ruhige und melodiöse Balladen, bekannte mitreissende Trinklieder und Songs zeitgenössischer irischer Liedermacher, die sie alle in ihrem eigenen individuellen Stil arrangiert haben.


Gegründet im Jahr 2002, als Quintett mit Armin Steigler, Frank Schork, Marco Schilling und André Clemens kam 2 Jahre später Helmut Lerchl mit Hackbrett und Percussion hinzu. Seitdem musiziert die Band aus dem Bergsträßer Raum in dieser Zusammensetzung.


Zum Repertoire der Band gehören selbstgeschriebene Songs sowie Cover-Versionen – von Amy McDonald über U2 bis hin zu Mark Knopfler. Stets mit dem gewissen „Waiting for Frank“-Etwas. Ebenso spielen die Musiker Stücke zeitgenössischer Liedermacher aus Irland und der ganzen Welt sowie Klassiker. Und was wäre ein Irish-Folk-Abend ohne mitreißende Trinklieder, die sich mit einfühlsamen Balladen und melancholischen Folkstücken abwechseln? Klar, dass da auch instrumental einiges aufgeboten wird: Alle fünf spielen mehrere Instrumente – von Mandoline und Akkordeon über Bodhran, Percussions und Gitarre bis hin zu Keyboard, mehrere Flöten und Hackbrett.

 

Die Sonntagsmatineen des Vereins Kulturcafé werden unterstützt von der Kreissparkasse Groß-Gerau. Für die Bewirtung sorgt die eigenständige Gaststätte Kulturcafé.

Der Eintritt ist frei. Die eingenommenen Spenden gehen zu 100 % an die Musiker*innen.

 

 

 

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Biergarten am Alten Amtsgericht, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Sonntag 25.06.2023 | 11:00 Uhr

Sonntagsmatinee mit "Soundwichmaker!"

featuring Dieter Kociemba

Die Herzen der Zuschauer berühren und einen lebendigen Augenblick schaffen, dem hat sich das Frankfurter Ensemble “Soundwichmaker” verschrieben. Die Band beherrscht es perfekt, elegante Lässigkeit mit musikalischer Leidenschaft zu verbinden.
“Soundwichmaker” bieten eine stilvolle Show voller Spielfreude. Eine akustische Gitarre, eine Geige, einen Bass und ein Cajon, - mehr brauchen “Soundwichmaker” nicht, um ihren edlen und zugleich dynamischen Sound zu zaubern. Leichtfüßiger Bossa Nova, mitreißender Latin, entspannter Soul, cooler Jazz, erdiger Blues oder groovige Popclassics – immer ist bei dem „Soundwich“ dieser Band ein Augenzwinkern mit dabei. In teils eigenen Interpretationen bekannter Songs der verschiedenen Genres führt das Ensemble sein Publikum durch Gefühlswelten der Freude, Melancholie und Gelassenheit. Das kurzweilige Programm zaubert ein Lächeln auf die Lippen und weckt Erinnerungen an gefühlvolle Momente. 

Die Sängerin Alexandra Kolbe besticht dabei mit ihrer sinnlich-samtigen Stimme voller Soul. Ihr markantes Gegenüber, Dieter Kociemba an der Gitarre improvisiert höchst einfühlsam. Die beiden spielen sich die Bälle zu und verstehen es glänzend, das Publikum zu begeistern. Dennis Bergmann am Bass und Andy Simon am Cajon legen das groovende Fundament. Beide glänzen mit viel Spielwitz, jeder Menge Charme und einer energiegeladenen Performance. Seit 2019 begleitet Chris W. Martin an der Geige die Band und bereichert mit seiner virtuosen Spielweise als auch des charakteristischen Klangs seines Instruments den emotionalen Sound von “Soundwichmaker”. 

Eine außergewöhnliche Band: Leidenschaft, Verve, Esprit und ein mitreißender Sound, mit minimalem Equipment - das ist es, was diese Band so einzigartig macht.

www.soundwichmaker.de 

 

Die Sonntagsmatineen des Vereins Kulturcafé werden unterstützt von der Kreissparkasse Groß-Gerau. Für die Bewirtung sorgt die eigenständige Gaststätte Kulturcafé.

Der Eintritt ist frei. Die eingenommenen Spenden gehen zu 100 % an die Musiker*innen.

 

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Biergarten am Alten Amtsgericht, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Sonntag 09.07.2023 | 11:00 Uhr

Sonntagsmatinee mit der "Foolhouse Bluesband"

Der Anfang
Gegründet im Jahr 1986 von Guido Helmling, Bass & Voc., Helmut Moser, Gitarre & Voc., Harald Moser, Blues Harp, Perc. & Voc. und Hermann Rack Drums & Voc. machte sich die Band auf den Weg, den Kahlgrund-Blues im ganzen Land zu verkünden.
Schon nach kurzer Zeit konnte man das damals erst 16-jährige Ausnahmetalent Jessica Born als Leadsängerin gewinnen und tourte fortan mit viel Beachtung durch die Clubs und Blues-Festivals in ganz Deutschland. Auch mehrfach im Kulturcafé in Groß-Gerau.
Zu den Highlights in dieser Zeit gehörten Auftritte mit den original Blues Brothers, BB-King, Luther Allison, Eric Burdon oder Climax Bluesband.

Das Ende
Im Jahr 2001 trennte sich die Band - aber nicht ohne die enge Freundschaft weiter zu pflegen, die sich über die Jahre entwickelt hat. Denn eines verbindet alle Bandmitglieder bis heute: Die Liebe zum Blues und zur Livemusik.

Die Wiedergeburt
Anfang 2017 fand sich die Band wieder in der original Gründungsbesetzung zusammen und konnte mit Carmen Graf auch wieder eine talentierte Blues-Sängerin für das Projekt begeistern.

Und los geht‘s ...
Geblieben ist die enorme Spielfreude der Band, die live sofort den Funken überspringen lässt.
Natürlich ist die Band gereifter - aber bei Bluesmusikern scheint das wie beim Whisky: Je älter desto …
Und außerdem sorgt die jugendliche Carmen an der Front für sehr viel frischen Wind: Mal zum Dahinschmelzen schmachtend, mal als spritzig freches Hoochie Coochie Girl oder als bluesige Rockröhre - immer authentisch und immer mit viel Feeling. Die Bandbreite von Carmen ist enorm und die Band versteht es perfekt, ihrer Frontfrau immer den richtigen Teppich auszurollen.
Seit Sommer 2022 spielt mit Adam Skowronek ein würdiger Nachfolger für Harald die Blues-Harp.

Das Repertoire
Zu hören gibt es eigene Stücke, viele Klassiker - teilweise komplett neu arrangiert - und auch der „modern Blues“ ist vertreten: Larkin Poe, John Mayer, Delta Saints oder My Babe lassen grüßen. 
Aber bei allen Stücken versteht es die Band, nicht zu klingen wie ...., sondern es klingt immer nach Foolhouse Bluesband: Frisch, eigenständig, mitreißend, mit tanzbaren Grooves.

Referenzen
Festivals: Open Air - Lohr, Bluesnacht - Frankfurt, Blues Schmus Apfelmus - Laubach, Blues will Eat - Nürnberg, Mühlberg Festival - Johannesberg
Clubs:  Colos-Saal - Aschaffenburg, Jazzkeller - Hanau, Wiener Hof - Offenbach, Still got the Blues - Aub, Omnibus – Würzburg

 
www.Foolhouse-Bluesband.de 

 

Die Sonntagsmatineen des Vereins Kulturcafé werden unterstützt von der Kreissparkasse Groß-Gerau. Für die Bewirtung sorgt die eigenständige Gaststätte Kulturcafé.

Der Eintritt ist frei. Die eingenommenen Spenden gehen zu 100 % an die Musiker*innen.

 


 

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Biergarten am Alten Amtsgericht, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 29.07.2023 | 19:00 Uhr

„The Chain Of Fleetwood Mac”

Seit nunmehr 5 Jahren tourt die in Groß-Gerau ansässige Fleetwood Mac Tribute Band „THE CHAIN“ mit großem Erfolg durch Deutschland. Von Bayern bis Schleswig-Holstein feierten sie in den letzten Jahren große Erfolge mit ausverkauften Konzerten und 2023 kommen sie nach 4 Jahren auch endlich wieder ins Kulturcafé. 


Innerhalb kürzester Zeit avancierte die Band seit ihrer Gründung zur beliebtesten Fleetwood Mac Tribute Band im deutschsprachigen Raum und schafft es mit der ihnen eigenen Spielfreude immer wieder, ihre Fans zu begeistern. 
Die Songs von Fleetwood Mac, die mit Rumours im Jahr 1977 eines der erfolgreichsten Alben aller Zeiten produziert haben, haben in den letzten 50 Jahren nichts von ihrer Faszination eingebüßt. „The Chain of Fleetwood Mac“ lassen unvergessliche Ohrwürmer wie „Gypsy“, „Don`t Stop“ und „Go Your Own Way“ wieder auferstehen und wagen auch einen Ausflug in die Peter Green-Ära.

 
Weitere Informationen unter www.fleetwood.band.
 

Fotos: Jochen Melchior

Eintritt: 15 €

Eintritt ermäßigt: 13 €

Vorverkauf: 13 inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Biergarten am Alten Amtsgericht, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Freitag 01.09.2023 | 18:30 Uhr

Die "Time Bandits" zur 'Nacht der Sinne' auf der Kulturcafé-Bühne

Auf der Kulturcafé-Bühne auf dem Marktplatz (südlich unseres Biergartens) spielen zur ‘Nacht der Sinne 2023’ die “Time Bandits”.

 

Die Time Bandits präsentieren Classic Rock ’n’ Roll.


Die sechs Musiker sind immer wieder ein Garant für bestes „vintage“ Partyfeeling. Gespielt werden die größten Hits der 50er und 60er Jahre von Chuck Berry, Elvis Presley, Buddy Holly, Bill Haley oder Jerry Lee Lewis.
Die "Time Bandits" nehmen ihr Publikum mit auf eine musikalische Reise mit Stationen in Memphis, Las Vegas und Graceland, wo „King Kai“ zu Elvis in die 70er Jahre entführt. 
Auch ein paar zeitlich jüngere Titel, die für gute Stimmung und Tanzvergnügen stehen, haben den Weg ins Repertoire gefunden. Das sind Songs von den Blues Brothers, Marius Müller Westernhagen, T-Rex oder ZZ-Top. 
Die Musik ist generationsübergreifend. Mit etwas Blues und Country fühlt sich die Band den Wurzeln des Rock 'n' Roll verpflichtet.

Mit der neusten CD „Classics“ kann sich jeder die Retro-Party mit nach Hause nehmen. Bestellbar auch über die Homepage der Band www.timebandits-online.de


The Time Bandits sind:
Kai von Kajdacsy: Gesang
Armin Gregori: Piano
Christoph (Moby) Schmalz: Schlagzeug 

Mike Schulz: Saxophon
Mick Volland : Bass
Ray Miller: Gitarre

 

Das Konzert im Rahmen des beliebten Stadtfestes ‘Nacht der Sinne’ findet bei freiem Eintritt statt.

 

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Bühne, Marktplatz, 64521 Groß-Gerau


↑ nach oben