AKTUELLES PROGRAMM

Um mehr Infos zu einer Veranstaltung zu bekommen, einfach anklicken!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im Saal des Kulturcafés


Samstag 26.09.2020 | 13:00 Uhr
'Tag der Heimat' am Nachmittag

Samstag 26.09.2020 | 20:00 Uhr
"Hollyfood - die gesammelten Gemüsekrimis" ins Stadtmuseum verlegt

Sonntag 27.09.2020 | 11:00 Uhr
"Dixie Heroes" (Marching Band)

Donnerstag 01.10.2020 | 15:00 Uhr
"Was'n Zirkus!" mit Richi Heath

Samstag 10.10.2020 | 20:00 Uhr
Verschoben: 70er Jahre-Retro-Abend mit "Fooks Nihil"

Freitag 16.10.2020 | 20:00 Uhr
Abgesagt: Folkwards! - Internationaler Folktanz-Workshop auch für Anfänger !

Samstag 17.10.2020 | 20:00 Uhr
"The Chain"

Donnerstag 22.10.2020 | 20:00 Uhr
Christopher Schacht: "Mit 50 Euro um die Welt"

Samstag 24.10.2020 | 20:00 Uhr
Bernd Gieseking (Kabarett)

Samstag 31.10.2020 | 19:30 Uhr
Offene Bühne

Donnerstag 05.11.2020 | 15:00 Uhr
"Puppentheater Con Cuore" spielt "Tigerwild"

Samstag 07.11.2020 | 20:00 Uhr
Rockparty mit "Molly Alone" und den "Dirty Fingers" vorgezogen auf den 7. November

Samstag 07.11.2020 | 20:01 Uhr
"Sleeping Sun" – A Tribute To Nightwish wird verschoben

Donnerstag 19.11.2020 | 20:00 Uhr
Singabend mit Wolfgang Hering und Lutz Weusmann fällt aus

Freitag 20.11.2020 | 14:00 Uhr
Workshop „Ukulele – schnell gelernt“

Freitag 20.11.2020 | 20:00 Uhr
Abgesagt: Folkwards! - Internationaler Folktanz-Workshop auch für Anfänger !

Samstag 28.11.2020 | 20:00 Uhr
Folk-Rock mit "Garden of Delight"

Donnerstag 03.12.2020 | 15:00 Uhr
Der König und die Weihnachtsbäcker

Samstag 05.12.2020 | 20:00 Uhr
Music Changes Konzert mit drei Bands

Samstag 12.12.2020 | 10:00 Uhr
JelGi-Workshop: "Jeder lernt Gitarre"

Donnerstag 17.12.2020 | 20:00 Uhr
Singabend mit Wolfgang Hering und Lutz Weusmann fällt aus

Freitag 18.12.2020 | 20:00 Uhr
Folkwards! - Internationaler Folktanz-Workshop auch für Anfänger !

Samstag 06.02.2021 | 20:00 Uhr
Konzert mit "An Tor" (Irish Traditional Music)

Samstag 06.03.2021 | 20:00 Uhr
Musikkabarett: Uli Masuth mit "Mein Leben als ICH"

Donnerstag 11.03.2021 | 15:00 Uhr
Lizzy auf Schatzsuche

Donnerstag 18.03.2021 | 20:00 Uhr
Benjamin Tomkins: Lesung mit Ratte

Samstag 20.03.2021 | 20:00 Uhr
Songpoet Weiherer - grandios bissiger Humor

Samstag 17.04.2021 | 20:00 Uhr
"Kozmic Blue" (Janis Joplin Hits und Power-Blues)

Donnerstag 22.04.2021 | 15:00 Uhr
Puppentheater "Alys Paletti" spielt "Wo die wilden Kerle wohnen"


Samstag 26.09.2020 | 13:00 Uhr

'Tag der Heimat' am Nachmittag

Ein Internationales Lieder-Festival ist wie eine Reise und eine Zeitmaschine, die uns durch die Kontinente und die Zeiten, auf den Flügeln der Emotionen, der Gefühle und der Phantasien tragen wird. Die Gesangsgruppe „Konsonanz“ und ihre Gäste werden alte und neue Lieder in sieben Sprachen singen. Ein Gitarrentrio ist ebenfalls dabei. Ein besonderes Erlebnis!

Bei Regen fällt das Konzert aus.

Die Veranstaltung findet zu den Bedingungen der Corona-Verordnung statt. Abstand halten, Mund-Nase-Maske sofern man nicht einen festen Sitzplatz eingenommen hat, Desinfektion von Händen und Tischen.

Für die Veranstaltung können keine Plätze im Biergarten reserviert werden! Reservierungen über die Gaststätte betreffen alleine den Innenbereich!

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Interkulturellen Wochen in der Kreisstadt Groß-Gerau statt.

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Biergarten am Alten Amtsgericht, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 26.09.2020 | 20:00 Uhr

"Hollyfood - die gesammelten Gemüsekrimis" ins Stadtmuseum verlegt

Mit dem Essen spielt man nicht? Dietmar Bertram schon. Und wie! Heute präsentiert er Ihnen seine gesammelten Gemüsekrimis, seine härtesten und frischsten Fälle, u.a. "Fatal Attraction" / "Ei hart" / "Orange is the new Black" / "Die dritte Kartoffel“.

Dietmar Bertram spielt einen Ermittler, der dem berühmten Privatdetektiv Philip Marlowe von Raymond Chandler nicht ganz unähnlich ist. Und er erweckt echtes Obst und Gemüse zum Leben. Oder mordet es genüßlich dahin...

Wer hat Barney Banane auf dem Gewissen? Wie musikalisch ist eine Schwarzwurzel? Wie hart ist Eddy the Egg wirklich? Die Antworten auf diese brennenden Fragen und warum Sie sich im Knast niemals nach einer Litschi bücken sollten, erfahren Sie an diesem vitaminreichen Abend!
Kleinkunstkost vom Feinsten.


Mit der musikalischen Unterstützung von Jürgen Demant, bekannt von der fantastischen Clowns-Band "The Bombastics".

Mit seinen skurrilen Gemüse-Kurz-Krimis ganz im Stile des Film Noir hat Dietmar Bertram ein Genre erfunden, dass sein Publikum begeistert. Er gewann damit zahlreiche Puppetry Slams, u.a. in Mainz, Münster, Osnabrück, Gelsenkirchen und Hard (Österreich).

 

Jeder einzelne Kurz-Krimi dauert 10 bis 15 Minuten.

Das Geschehen auf dem Tisch des Künstlers wird auf eine Großbildleinwand übertragen!

 Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Corona-Richtlinien im Stadtmuseum Groß-Gerau statt.

Eintritt: 14,00 €

Eintritt ermäßigt: 12,00 €

Vorverkauf: 12,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Groß-Gerau, Am Marktplatz 3, 64521 Groß-Gerau


Sonntag 27.09.2020 | 11:00 Uhr

"Dixie Heroes" (Marching Band)

Das Stadtmuseum mit ihrem rührigen Leiter Jürgen Volkmann begibt sich mit den "Dixie Heroes" auf die Spuren des Jazz in Groß-Gerau. Im Zuge der Corona-Beschränkungen ist man zu Gast im Kulturcafe-Biergarten.

Karten zum Preis von 15 Euro sind im Internet erhältlich unter www.gross-gerau.de und am Infoschalter im Stadthaus, Telefon 06152-716-0.

Die Veranstaltung wird unterstützt vom Förderverein Stadtmuseum und dem Verein Kulturcafé.

 

Bei Regen wird die Veranstaltung in das Stadtmuseum verlegt.

 

Das Konzert findet zu den Bedingungen der Corona-Verordnung statt. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl, Abstand halten, Mund-Nase-Maske sofern man nicht einen festen Sitzplatz eingenommen hat, Desinfektion von Händen und Tischen.

Für das Konzert werden keine Platzreservierungen entgegengenommen!  Der Biergarten öffnet eine Stunde vor dem Konzert.

Eintritt: 15,00 €

Veranstaltungsort

Biergarten am Alten Amtsgericht, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Donnerstag 01.10.2020 | 15:00 Uhr

"Was'n Zirkus!" mit Richi Heath

Richi schmeißt den ganzen Zirkus mit witzigen Clowneinlagen, gewagten Jonglagen, als Zauberer und auf dem Einrad. Richtig lustig wird es wenn das Publikum kräftig mitmacht!

Eine vergnügliche Show, in der Richi in alle Rollen schlüpft. Zur Freude der kleinen Zuschauer geht dabei ganz schön viel schief.

 

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Corona-Richtlinien

in der Riedhalle im Stadtteil Dornheim statt.

Eintritt: 6,00 €

Eintritt ermäßigt: 5,00 €

Vorverkauf: 5,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Groß-Gerau, Am Marktplatz 3, 64521 Groß-Gerau


Samstag 10.10.2020 | 20:00 Uhr

Verschoben: 70er Jahre-Retro-Abend mit "Fooks Nihil"

Bei Fooks Nihil weht ein frischer Wind. Das ursprünglich rein akustische Set der 2015 gegründeten, dreiköpfigen Band aus Frankfurt a. M. wurde zu einer knackigen Rock-
Performance ausgebaut. Der durchdacht komponierte, dreistimmige Gesang bettet sich in den definierten und puristischen Sound der nunmehr hauptsächlich elektrischen
Band. Diese Verbindung darf sich als einzigartiges Erlebnis in der heutigen Szene betrachten, - elektrisierend und doch wunderschön. Nach der Veröffentlichung einer EP
im Frühsommer 2017 ist jetzt das erste Studioalbum auf dem Weg, zusammen mit viel frischem, beatigem Material.

 

Die Band "Fooks Nihil" gibt es seit 2015. Ihre Musik zeichnet sich durch klaren, akustischen Instrumentalklang und mehrstimmigen Gesang aus. Folk, Pop und Rock verbinden sich zu sehr hörenswerten Eigenkompositionen.


Bandbeschreibung: "Wir sind vermutlich in einer Zeit angekommen, in der Retro-Sound kein Frevel mehr ist, wohingegen man vor 10 – 15 Jahren nichts machen wollte, was sich so anhört wie etwas, das es schon mal gab. Viele Erzeugnisse der Popmusik klingen heutzutage recht abgedroschen und befassen sich inhaltlich mit etwas fragwürdigen Themen. Es wirkt ein wenig, als sei die Musik teilweise nur darauf ausgelegt gewisse beliebte Elemente, wie elektronische Beats zu verwenden, über Alkoholkonsum zu singen und mit einfachen Melodien möglichst vielen Leuten kurzfristig zu gefallen und sie zum Kauf der Tonträger oder Dateien zu bewegen. Oft wirken diese Kompostitionen recht lieblos und das ist nicht unser Ding. Wir wollen Musik machen, die uns selbst bewegt, die mit viel Hingabe gemacht wird und sich mit Themen beschäftigt, über die man wirklich nachdenken kann und auch sollte. Die Art von Musik, die wir machen besteht ja im Grunde schon seit einigen Jahren und wird wahrscheinlich immer Leute erreichen, da mehrstimmiger Gesang und akustische Instrumente einfach schön klingen und die Leute auch zusammenbringen, wobei recht intime Situationen entstehen können, anders als bei Veranstaltungen in Großraumdiskos. Es wird immer Leute geben, die sich für diese Art von Musik interessieren."

 

Hörproben unter https://soundcloud.com/fooks-nihil/popular-tracks

Das Konzert wird auf 2021 verschoben. Ein Termin steht noch nicht fest.

 

Eintritt: 12,00 €

Eintritt ermäßigt: 10,00 €

Vorverkauf: 10,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

noch offen, ,


Freitag 16.10.2020 | 20:00 Uhr

Abgesagt: Folkwards! - Internationaler Folktanz-Workshop auch für Anfänger !

*  Mitmachtänze mit Anleitung zu Folkmusik
*  Kein fester Tanzpartner erforderlich
*  Einstieg jederzeit möglich, keine Anmeldung nötig
*  Einfach vorbeikommen und Spaß haben!
*  Zur Deckung der Kosten wird um einen Beitrag von 5 Euro pro Person je Abend gebeten.
*  Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Schüler, Azubis, Studenten etc. zahlen 2,50 Euro.

 In der Regel immer am 3. Freitag im Monat (Außer in den hessischen Sommerferien)

Organisation (in Kooperation mit  dem Verein Kulturcafé): Gina Weiland, Rodgau. Kontakt: 0176-76 34 13 41

Die Veranstaltung ist abgesagt.

Eintritt: 5,00 €

Eintritt ermäßigt: 2,50 €

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 17.10.2020 | 20:00 Uhr

"The Chain"

The very best of Fleetwood Mac

„The Chain“, benannt nach dem gleichnamigen Song der Band "Fleetwood Mac", sind sechs Musiker, die es sich zum Ziel gesetzt haben, die zeitlosen Hits dieser Kultband wieder auf die Bühne zu bringen. Nah dran am Original, aber ohne dabei zur Kopie zu werden. Im Groß-Gerauer Kulturcafé wird die Band in der großen Besetzung mit zwei zusätzlichen Backing Vocals auftreten.


Die Musiker von "THE CHAIN" bringen jahrzehntelange Bühnenerfahrung im In- und Ausland mit und haben zum Teil mit Größen wie Saga, Steppenwolf, Alice Cooper und anderen die Bühne geteilt. Nähere Infos zur Besetzung finden sich auf der Website www.fleetwood.band


Nach all den Jahren haben die Songs von "Fleetwood Mac" nichts von ihrer Faszination eingebüßt und sind aufgrund der aktuellen Welttournee zurzeit wieder in aller Munde. Ob gefühlvolle Balladen wie 'Dreams' und 'Landslide' oder die vorwärtsdrängenden Dauerbrenner 'Don’t Stop' und 'Go Your Own Way' - um nur Einige zu nennen – "The Chain" lassen die unvergesslichen Ohrwürmer wieder auferstehen und wagen auch einen Ausflug in die Peter Green-Ära und das ein oder andere Werk von Tom Petty & Stevie Nicks.


Karten gibt es in der Buchhandlung Calliebe in der Frankfurter Straße 33, der Buchhandlung Frank, Darmstädter Straße 7, (beide Groß-Gerau), an der Theke im Kulturcafé, sowie direkt bei der Band (Barbara Wiebe, Tel.: 0160-99142736, email: booking_at_fleetwood.band)


1)    Gerhard „Mac“ Wiebe    -    Guitar, Vocals
2)    Barbara Wiebe        -    Vocals, Acoustic Guitar
3)    Andreas Keppler        -     Vocals, Percussion
4)    Armin Schöneberger    -    Bass
5)    Chris Hinz            -    Keyboard
6)    Michael Ernst        -    Drums
7)    Nina Hammer        -     Backing Vocals
8)    Laura Hinz            -    Backing Vocals

Website: www.fleetwood.band

 

Das Konzert findet unter Einhaltung der Corona-Richtlinien in der Stadthalle Groß-Gerau statt.

 

Eintritt: 14,00 €

Eintritt ermäßigt: 12,00 €

Vorverkauf: 12,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Stadthalle Groß-Gerau, Jahnstrasse 14, 64521 Groß-Gerau


Donnerstag 22.10.2020 | 20:00 Uhr

Christopher Schacht: "Mit 50 Euro um die Welt"

Wie ich mit wenig in der Tasche loszog und als reicher Mensch zurückkam.

Christopher Schacht ist erst 19 Jahre alt und hat gerade sein Abi in der Tasche, als er eine verrückte Idee in die Tat umsetzt: Mit nur 50 Euro "Urlaubsgeld" reist er allein um die Welt. Nur mit Freundlichkeit, Flexibilität, Charme und Arbeitswillen ausgestattet, ohne Flugzeug, ohne Hotel, ohne Kreditkarte. Vier Jahre war er unterwegs, hat 45 Länder bereist und 100.000 Kilometer zu Fuß, per Anhalter und auf Segelbooten zurückgelegt. Seinen Lebensunterhalt hat er sich als Goldwäscher, Schleusenwart, Babysitter und Fotomodell verdient, unter Ureinwohnern und Drogendealern gelebt und ist durch die Krisengebiete des mittleren Ostens getrampt. In diesem Buch erzählt der junge Weltenbummler auf humorvolle und mitreißende Art von seinen unglaublichen Erlebnissen. Er verrät, was er unterwegs über das Leben, die Liebe und Gott gelernt hat, schildert berührende und skurrile Begegnungen und verblüfft mit Einblicken, die man in keinem Reiseführer finden würde. Eine faszinierende Story, die Lust macht, Neues zu wagen und seine Träume zu leben!

 

Die Lesung findet unter Einhaltung der Corona-Richtlinien in der Riedhalle Groß-Gerau-Dornheim statt.

Eintritt: 17,00 €

Eintritt ermäßigt: 15,00 €

Vorverkauf: 15,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Riedhalle, Am Sportfeld, 64521 Groß-Gerau - Dornheim


Samstag 24.10.2020 | 20:00 Uhr

Bernd Gieseking (Kabarett)

 Ja klar, ich bin schuld!

Satirisches mit Hirn, Charme und Methode Bernd Gieseking unterhält in diesem satirischen Best of mit dem gesamten Können des Kabarettisten, Schriftstellers und Kolumnisten.

In krachenden politischen und gesellschaftskritischen Kolumnen ebenso wie in perfekt beobachteten Alltagsgeschichten bringt „Ja klar, ich bin schuld!“ all die Talente, Facetten und die Vielseitigkeit dieses herausragenden Geschichtenzählers mit dem einnehmenden Humor in einem einzigen Bühnenabend unter. Es geht um das Glück, die Liebe, den Ruhm und natürlich das Reisen. Und sogar Gott selbst ruft an. Also: Das Programm zum Buch!


Bernd Gieseking gilt als der König der Jahresrückblicke und tourt seit nunmehr 30 Jahren erfolgreich mit seinen Bühnenprogrammen durch die gesamte Republik. Seiner treuen Leserschaft ist er wahlweise als taz-Kolumnist oder als Finnlandkenner oder beides bekannt und in seiner wöchentlichen Radioshow „Klingeling bei Gieseking“ auf hr 1 ist er kompetenter und einfühlsamer Gesprächspartner etwa für die Queen, Donald Trump, Karl Lagerfeld und sogar Gott.


Seine Bücher »Finne Dich Selbst!« und »Das kuriose Finnland-Buch« sowie »Gefühlte Dreißig - ein Hoffnungskabarett für Männer um die Fünfzig« und »Früher hab' ich nur mein Motorrad gepflegt« wurden Bestseller, und die gleichnamigen Kabarettprogramme sind wahre Meisterwerke der Komik.  


Auch in seinem neuesten Erzählband »Ja klar, ich bin schuld!« besticht der begnadete Geschichtenerzähler mit seinem typischen Humor, der entlarvend aber nie bösartig ist.

Bernd Giesing war lange Zeit wöchentlich auf HR 1 im Radio mit seiner Kolumne "Klingeling bei Gieseking" zu hören.

 

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Corona-Richtlinien in der Riedhalle Groß-Gerau - Dornheim statt.

 

Eintritt: 15,00 €

Eintritt ermäßigt: 13,00 €

Vorverkauf: 13,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Riedhalle, Am Sportfeld, 64521 Groß-Gerau - Dornheim


Samstag 31.10.2020 | 19:30 Uhr

Offene Bühne

Wie gewohnt wird es einen bunten Mix geben aus Musik, Theater, Lesung und vielem mehr.

Teilnehmer der heutigen offenen Bühne sind:


•    Damian Pickl (Zauberer)
•    Hans-Werner Brun (Singer Songwriter)
•    Andreas Roß (Autor)
•    Nils Kühlmann (Gitarre)
•    Matthias Heitmann (Kabarett)

•    "The MoKer" (Gitarre und Gesang)

•   Tom Bonifer (Stand up Comedy)

•   Markus Wissel (Puppenbändiger)

 

Eintritt 5 Euro. Zusätzliche Spenden für die Künstler sind willkommen.

 

Anmeldungen für künftige 'Offenen Bühnen' bitte per Mail an

offenebuehne_at_kulturcafe-gg.de

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Corona-Richtlinien in der Stadthalle Groß-Gerau statt.

Eintritt: 5,00 €

Veranstaltungsort

Stadthalle Groß-Gerau, Jahnstrasse 14, 64521 Groß-Gerau


Donnerstag 05.11.2020 | 15:00 Uhr

"Puppentheater Con Cuore" spielt "Tigerwild"


Eigentlich geht es Herr Tiger sehr gut. Er hat eine gemütliche Wohnung, geht jeden Tag zur Arbeit und spielt ab und zu mit den Nachbarkinder im Hof Verstecken. Und doch fühlt er sich zunehmend unwohler. Denn alle um ihn herum sind immer so überanständig, ja, fast langweilig. Er spürt eine Wildheit in ihm aufkommen. Und eines Tages hat Herr Tiger eine ganz wilde Idee! Die Geschichte beschreibt in ausdrucksstarken Bildern, dass jeder seinen Freiraum braucht um sich selbst zu entwickeln, aber ohne dabei anderen auf die Füße zu treten.

„Es gibt unzählige Gründe bei diesem Bilderbuch (…) vor ­Begeisterung auszuflippen und wild zu werden.“
Kirkus Reviews

„Leser die das Unkonventionelle schätzen, finden in Herrn Tiger eine verwandte Seele, die weiß, dass die Wildnis immer da ist, sollte man sie mal benötigen.“
Publishers Weekly


Frei nach dem Kinderbuch „Herr Tiger wird wild“ von Peter Brown. Für Kinder ab 4 Jahren.

 

Nach dem sehr überzeugenden Auftritt des "Puppentheaters Con Cuore" mit "Peter und der Wolf" im Oktober 2019 haben wir das Theater sofort für 2020 gebucht.

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Corona-Richtlinien

in der Riedhalle im Stadtteil Dornheim statt.

Eintritt: 6,00 €

Eintritt ermäßigt: 5,00 €

Vorverkauf: 5,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Groß-Gerau, Am Marktplatz 3, 64521 Groß-Gerau


Samstag 07.11.2020 | 20:00 Uhr

Rockparty mit "Molly Alone" und den "Dirty Fingers" vorgezogen auf den 7. November

"Dirty Fingers"

Die "Dirty Fingers" sind eine der dienstältesten Rock-Combos in Südhessen. Unter dem Motto "It's only Rock'n Roll, but we like it" ist ausgelassene Partystimmung garantiert. Mit Songs von "A" wie AC/DC bis "Z" wie ZZ Top bedienen die "Dirty Fingers" junge und alte Freunde handgemachter Rockmusik und spielen den Rock'n Roll so, wie er sein muss - kernig und dreckig, wie das Schwarze unter den Fingernägeln der Musiker. Mit zahllosen Auftritten bei privaten und öffentlichen Veranstaltungen im südhessischen Raum sind die "Dirty Fingers" über die letzten 20 Jahre hinweg zu einem festen Bestandteil der regionalen Musikszene geworden. Legendär sind ihre regelmäßigen Auftritte bei den Musiknächten im Darmstädter Raum (z. B. Watzemussignacht im Rahmen der Martinskerb im Darmstädter "Watzeviertel", "DA-pfungt's" Musiknächte in Pfungstadt und Gernsheim). Die "Dirty Fingers" verfügen über ein abendfüllendes Programm von bis zu vier Stunden (inkl. Pausen).

 

Der Abend wird eröffnet durch das Duo "Molly Alone".

Irisch-schottische Pubmusik "Traditional Pubsongs and more ..."

„Are you ready for some damned bloody Pubsongs?“ – Mit dieser Frage beginnen seit mehr als 10 Jahren die Auftritte von Molly Alone.
"Molly Alone", das sind Robert „The Bruce“ und Andreas „Sir Andrew“ Hoffmann. Auf ihren vielen Reisen auf die britischen Inseln haben die beiden Brüder ihre Liebe zur irischen und schottischen Kultur und Lebensart entdeckt, – und die Leidenschaft für die Musik, die zu einem Irish Pub gehört , wie ein frisch gezapftes Guinness oder ein guter Whisk(e)y.

"Molly Alone" spielen Songs von übermütiger Lebenslust und unbändiger Lebensfreude, aber mitunter auch von berauschender Traurigkeit und Melancholie, handgemacht und authentisch in der Darbietung. Mit viel Witz, Charme und Spontanität verstehen es die beiden erfahrenen Musiker, ihrem Publikum ein paar stimmungsvolle und unvergessliche Stunden zu bereiten.

Mit zahlreichen Auftritten im südhessischen Raum vor großem und kleinem Publikum, bei vielen öffentlichen Veranstaltungen und ungezählten privaten Festivitäten haben sich "Molly Alone" zwischenzeitlich als fester Bestandteil der regionalen Musikszene etabliert.

 

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Corona-Richtlinien statt. Sie wurde nun um zwei Wochen auf den 7. November vorgezogen und in die Stadthalle Groß-Gerau verlegt.

Eintritt: 13,00 €

Eintritt ermäßigt: 11,00 €

Vorverkauf: 11,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Stadthalle Groß-Gerau, Jahnstrasse 14, 64521 Groß-Gerau


Samstag 07.11.2020 | 20:01 Uhr

"Sleeping Sun" – A Tribute To Nightwish wird verschoben

Das Konzert wird auf Samstag den 10. April 2021 verschoben.

"Nightwish" sind die Ikonen des symphonic Metal. Die Band "Sleeping Sun" aus dem Hanauer Raum hat sich als Nightwish-Tribute-Band in der ersten Liga etabliert.


„Einzigartig“ oder „Speerspitze des Symphonic Metal“ sind nur zwei der Attribute, mit denen die Band "Nightwish" oft umschrieben wird. In diese Welt versetzt die Tribute Band "Sleeping Sun" ihre Zuhörer vom ersten Moment ihrer Konzerte an.

Die fünf Vollblutmusiker von "Sleeping Sun" verstehen es, sensibel und mit musikalischer wie auch technischer Finesse dem Vorbild "Nightwish" nahezu perfekt zu entsprechen. "Sleeping Sun" spannt dabei den musikalischen Bogen durch das gesamte bisherige Schaffen der Band "Nightwish".

Radiotaugliche Songs wie "Nemo", "Sleeping Sun" oder "Amaranth" sowie die Titel mit orchestraler Soundgewalt, wie "Ghost Love Score", "Song Of Myself" oder "Scaretale" finden sich im Programm wieder.

Die fünf Musiker spielen die Songs mit Leidenschaft und Hingabe auf den Punkt. Entsprechende Outfits und Sounds runden die Show ab. "Sleeping Sun" schafft es immer wieder, das Publikum auf eine hoch emotionale musikalische Reise mitzunehmen, dass selbst gestandene "Nightwish" Fans sich ungläubig die Augen und Ohren reiben.


https://www.facebook.com/sleepingsuntribute/

 

Das Konzert ist auf den 10. April 2021 verschoben.

Eintritt: 14,00 €

Eintritt ermäßigt: 12,00 €

Vorverkauf: 12,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

noch offen, ,


Donnerstag 19.11.2020 | 20:00 Uhr

Singabend mit Wolfgang Hering und Lutz Weusmann fällt aus

Bei den Sing-Abenden mit dem Groß-Gerauer Musikpädagogen und Liedermacher Wolfgang Hering und dem Musiklehrer im Ruhestand, Lutz Weusmann, steht  entspanntes gemeinsames Singen im Mittelpunkt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Singen verbindet Menschen miteinander und eröffnet einen Zugang zur eigenen Stimme. Nebenbei stärkt das Singen das menschliche Immunsystem und unterstützt die Fähigkeit von Körper und Seele zu Wohlbefinden, Wandlung und Lebendigkeit. Deshalb sind die Sing-Abende im Groß-Gerauer Kulturcafé stets auch eine Reise durch persönliche Emotionen. Sie sind gleichzeitig immer auch eine Fahrt durch die Musikgeschichte und Musikstile. Reicht doch das Repertoire, das gesungen wird, von traditionellen deutschen Liedern über Popklassiker und Folksongs zum Beispiel von Bob Dylan, Paul Simon und Donovan bis hin zu Mega-Hits der Rockgeschichte.

Da gemeinsames Singen weiterhin ein hohes Ansteckungsrisiko mit sich bringt, haben wir die Veranstaltung nun abgesagt.

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Groß-Gerau, Am Marktplatz 3, 64521 Groß-Gerau


Freitag 20.11.2020 | 14:00 Uhr

Workshop „Ukulele – schnell gelernt“

Die Ukulele ist in letzter Zeit sehr populär geworden. Sie ist leicht zu transportieren und als Begleitinstrument schnell zu erlernen. Sie ähnelt in der Bauart der Gitarre, hat aber einen viel kleineren Korpus, klingt höher und hat nur vier Saiten. Es gibt sie mit verschiedenen Stimmungen.


Innerhalb dieses Workshops mit Wolfgang Hering sollen die wichtigsten Grundlagen des Spiels mit der Ukulele samt Praxisbeispielen vor allem aus der Kinderlied-Szene erarbeitet werden. Es beginnt mit Liedern, die nur eine Harmonie haben. Im weiteren Verlauf der Veranstaltung werden die ersten Akkorde gewechselt. Etwa 10 Griffe werden vorgestellt und ausprobiert. Einfache traditionelle sowie neu geschriebene Stücke stehen auf dem Programm. Es gibt außerdem Hinweise zum Transponieren und zum Einsatz eines Kapodasters.

Es sind keine Notenkenntnisse erforderlich.

Wenn möglich, bitte eine Ukulele mitbringen! Es gibt wenige Exemplare zum Ausleihen. Teilnehmerbeitrag: 20,- € (inklusive Übungsmaterial)

Anmeldung per Email an: buero_at_wolfganghering.de

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Corona-Richtlinien

im Stadtmuseum Groß-Gerau statt.

 

Eintritt: 20,00 €

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Groß-Gerau, Am Marktplatz 3, 64521 Groß-Gerau


Freitag 20.11.2020 | 20:00 Uhr

Abgesagt: Folkwards! - Internationaler Folktanz-Workshop auch für Anfänger !

*  Mitmachtänze mit Anleitung zu Folkmusik
*  Kein fester Tanzpartner erforderlich
*  Einstieg jederzeit möglich, keine Anmeldung nötig
*  Einfach vorbeikommen und Spaß haben!
*  Zur Deckung der Kosten wird um einen Beitrag von 5 Euro pro Person je Abend gebeten.
*  Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Schüler, Azubis, Studenten etc. zahlen 2,50 Euro.

 In der Regel immer am 3. Freitag im Monat (Außer in den hessischen Sommerferien)

Organisation (in Kooperation mit  dem Verein Kulturcafé): Gina Weiland, Rodgau. Kontakt: 0176-76 34 13 41

Die Veranstaltung ist abgesagt.

Eintritt: 5,00 €

Eintritt ermäßigt: 2,50 €

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 28.11.2020 | 20:00 Uhr

Folk-Rock mit "Garden of Delight"

 Michael M. Jung’s "Garden of Delight" (Celtic Rock / Pirate Folk)


Die mehrfach national und international preisgekrönte Sensationsband aus dem ZDF Fernsehgarten hat gerade ihr 20jähriges Bühnenjubiläum gefeiert und ist nun mit dem aktuellen Album ‚Eternity‘ auf großer Tour.


Mit dem nun 20. Studioalbum hat "Garden Of Delight" wohl endgültig die Tür zur absoluten Massentauglichkeit aufgestoßen.
Die einzigartige Kombination aus Celtic /Irish - Musik, Modern-Country, Gothic und radiotauglichem Pop trifft Woche für Woche den Geschmack der Zuschauer auf den unterschiedlichsten Konzertlocations. Wer kann schon von sich behaupten mit demselben Programm sowohl für die Hells Angels als auch für den ZDF Fernsehgarten aufgetreten zu sein?


Mit „Eternity“ begeben sich die Musiker unter anderem auf Spurensuche nach den Vorbildern aus den Gründertagen von Garden Of Delight. Daher befinden sich neben den acht eigenen Kompositionen im typischen Garden of Delight  Sound auch zehn Songs anderer Künstler: Titel von Johnny Cash, Stan Ridgway, The Hooters, The Cure, Tears For Fears und Russ Ballard werden im typischen G.O.D. Sound wieder ins Gedächtnis gerufen. Die Gänsehautversion von „Shout“ mit Kinderchor und minutenlangen Gitarrensolo ist bereits jetzt Live ein absolutes Highlight der Band geworden und Stan Ridgway’s „Camouflage“ mit Geige und Banjo hat ebenfalls erneutes Hitpotential. „Ohne Bands wie die Hooters oder Johnny Cash, die Country, Gothic, Folk und Popmusik zuerst zusammenbrachten, könnte ich wohl heute nicht die Musik machen, mit der wir seit über 20 Jahren extrem erfolgreich sind. Dafür ist die Hommage auf Eternity gedacht“, so Jung, der sich wie auf allen G.O.D. Alben für alle Songs und Arrangements verantwortlich zeichnet.
Die tiefe, charismatische Stimme Jungs und das virtuose, gefühlvolle Geigenspiel von Dominik Roesch tragen die 17 Songs auf einer Reise durch den Folk-Pop der 80er und 90er bis hin zu dem einzigartigen Sound von "Garden Of Delight" von heute.


Bei "Garden of Delights" aktueller Tour wird das neue Album vorgestellt und die Zuschauer erwartet Celtic Rock, Irish Folk, Piratensongs und eine 3-stündige, atemberaubende Liveshow mit dem charismatischen Sänger und Bandleader Michael M. Jung und Teufelsgeiger Dominik Roesch. Die Band schafft es sowohl im gemütlichen Pub, als auch im pulsierenden Live-Club bis hin zur großen Showbühne das Publikum zu fesseln und jeden einzelnen mitzureißen.


Mehr als 40 Wochen war die Band um Komponist und Mastermind Michael M. Jung sogar auf Platz 1  und 2  der offiziellen Internetradiocharts ! (www.webradiocharts.eu) zu finden und mehr als 35!! Songs der Band wurden bereits im Radio oder TV gespielt. Außerdem wurde Michael M. Jung von der BBC in England für eine Sendung über die Kelten in Europa interviewt und diese mit 7 Songs der Band hinterlegt. Bei ihren bisherigen  2400 (!) Konzerten stand die Band unter anderem mit Nazareth, Chris de Burgh, The Kelly Family, Saltatio Mortis, Vonda Shephard, Marla Glen, Paddy Goes To Holyhead,  Rodgau Monotones und vielen weiteren bekannten Künstlern auf der Bühne. Sogar für die Tänzer von LORD OF THE DANCE spielte die Band bereits sehr erfolgreich.


Konzerttermine, CD-Infos, TV-Videoausschnitte, Fotos und viele weitere Informationen um die Band können auf der wöchentlich aktualisierten Band Homepage www.god-band.de jederzeit eingesehen werden.


Discografie:  Songs Of The Early Days (1998) Songs About Love Desire and Parting (2000) Celtic Legends (2001) traditional & unplugged (2002) Celtinus (2003) Hey Hoh! –live-(2003) The Last Banshee  (2004) Pirates & Heartrakers  (2004) Dunkle Seelen (2005) Finnegan und der Kobold – das Hörspiel (2005) Gothicca (2005)  Rebels, Roses & Celts (2006) König der Bettler (2006) Küss mich (2006) The dancing Gypsy (2006) Boneman 1 (2007) Boneman 2 (2007) Tales of Celtica (2008) Celtic Shadows (2009) Der Elfenprinz (2009) Triskel (2010) Go Sailing with us (2011) Blackbeard - Free Scotland (2012) Blackbeard - Drunk and Bad (2012) The Lord Of The Drinks (2013) Back to the Eighties unplugged (2014) Back in Ireland (2015) Chameleon (2015) Highway To Dublin (2016) Gods in motion – chapter one (2017) Gods in motion – Chapter two (2018) Eternity (2019)

www.god-band.de/

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Corona-Richtlinien in der Stadthalle Groß-Gerau statt.

Eintritt: 15,00 €

Eintritt ermäßigt: 13,00 €

Vorverkauf: 13,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Stadthalle Groß-Gerau, Jahnstrasse 14, 64521 Groß-Gerau


Donnerstag 03.12.2020 | 15:00 Uhr

Der König und die Weihnachtsbäcker

Das musikalische Weihnachtsmärchen mit Manfred Kessler lädt zum Mitsingen und Mitmachen ein. In der historischen Weihnachtsgeschichte gibt es einige Aufregungen um das Weihnachtsgebäck: König Nimmersatt will mal wieder alles für sich alleine haben.

Doch alles kommt ganz anders, als ausgerechnet das Geschenk des reichen Königs mit dem des armen Bäckermeisters vertauscht wird..... Zum guten Schluss braucht es die Hilfe aller kleinen und großen Zuschauer, damit alle zufrieden die heilige Nacht feiern können, - mit altbekannten Gedichten und Liedern rund um das Weihnachtsfest.

 

Die Veranstaltung findet unter Einhaltung der Corona-Richtlinien

in der Riedhalle im Stadtteil Dornheim statt.

Eintritt: 6,00 €

Eintritt ermäßigt: 5,00 €

Vorverkauf: 5,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Groß-Gerau, Am Marktplatz 3, 64521 Groß-Gerau


Samstag 05.12.2020 | 20:00 Uhr

Music Changes Konzert mit drei Bands

Das Konzert ist auf den 23. Januar 2021 verschoben.

"Music Changes" ist ein kleiner, aktiver Verein und gleichzeitig der Name dieser Konzertreihe. In Zusammenarbeit mit dem Verein Kulturcafé und "Music Changes" findet auch an diesem Abend wieder ein Konzert mit drei Bands im Kulturcafé-Saal im alten Amtsgericht statt.

 

Kein Vorverkauf, nur Abendkasse.

Zugesagt für das Konzert im Dezember haben bereits die Bands TabulaRasa, Vrrow (Foto),    Wakefull Nights (Power-/Symphonic-Metal-Coverband)

Verschoben auf Samstag, den 23. Januar 2021!

Eintritt: 5,00 €

Veranstaltungsort

Stadthalle Groß-Gerau, Jahnstrasse 14, 64521 Groß-Gerau


Samstag 12.12.2020 | 10:00 Uhr

JelGi-Workshop: "Jeder lernt Gitarre"

Ohne Vorkenntnisse mit 1 Griff für alte und moderne Kinderlieder von Rolf Zuckowski bis Detlev Jöcker, für populäre Lieder und Songs. Kinder- und Volkslieder, populäre Lieder, Mini-Musicals.


Mit Andreas von Hoff (Bild), JelGi-Dozent für Hessen, Baden-Württemberg, Saarland.


Die international als Marke registrierte JelGi-Methode "Jeder lernt Gitarre" macht es möglich, auf Anhieb hunderte Lieder aus aller Welt mit der Gitarre musikalisch zu begleiten. Die Saiten werden auf C-Dur gestimmt und mit 1 einzigen Quergriff können alle anderen Akkorde sofort gespielt werden. Vorkenntnisse auf der Gitarre sind nicht notwendig.
Bei Kindern ab 2 Jahren, Senioren oder Menschen mit Behinderungen können die Akkorde auf verschiedene Gitarren mit Kapodaster verteilt werden. Hier wird die Gitarre als Orff-Instrument verwendet, auf Wunsch kombiniert mit Xylophonen, Klangstäben und dergleichen.
Beim Tageskurs JelGi basic/popular werden traditionelle und moderne Kinderlieder, aktuelle Lieder, Schlager, Pop und Rock erarbeitet, eine Fundgrube für Musikgarten, Kindergarten, Schule und Freizeit.


Jeder Teilnehmer muss eine Gitarre mitbringen!

Der gemeinnützige Verein "JelGi - Jeder lernt Gitarre" organisiert dieJelGi-Kurse ehrenamtlich. Ein Kostenbeitrag von 15 Euro wird vor Ort erbeten.

Andreas von Hoff
Mitbegründer der "Musikwerkstatt" an der pädagogischen Hochschule Heidelberg, ehemaliger Leiter einer Musikschule, Autor von 30 Publikationen über "Klassenmusizieren", zum Beispiel für Rhythmusklasse, mit DrumCircle oder Boomwhackers, aktuell auch zu "Deutsch als Zweitsprache" (DaZ) in der Grundschule. Er gibt Fortbildungen im gesamten Bundesgebiet, insbesondere für "Klassenmusizieren", "Musizieren mit Boomwhackers", "Aktives generationsübergreifendes Musizieren", "Mit Musik zur Sprache (DaZ)" oder "JelGi - Jeder lernt Gitarre".

Mehr Infos und Anmeldung unter

https://www.jelgi.com/jelgi-kurse/64521-gross-gerau-06-06-20

Eintritt: 15,00 €

Veranstaltungsort

noch offen, ,


Donnerstag 17.12.2020 | 20:00 Uhr

Singabend mit Wolfgang Hering und Lutz Weusmann fällt aus

Bei den Sing-Abenden mit dem Groß-Gerauer Musikpädagogen und Liedermacher Wolfgang Hering und dem Musiklehrer im Ruhestand, Lutz Weusmann, steht  entspanntes gemeinsames Singen im Mittelpunkt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Entsprechend der Jahreszeit werden weihnachtliche Lieder im Vordergrund stehen.

Singen verbindet Menschen miteinander und eröffnet einen Zugang zur eigenen Stimme. Nebenbei stärkt das Singen das menschliche Immunsystem und unterstützt die Fähigkeit von Körper und Seele zu Wohlbefinden, Wandlung und Lebendigkeit. Deshalb sind die Sing-Abende im Groß-Gerauer Kulturcafé stets auch eine Reise durch persönliche Emotionen. Sie sind gleichzeitig immer auch eine Fahrt durch die Musikgeschichte und Musikstile. Reicht doch das Repertoire, das gesungen wird, von traditionellen deutschen Liedern über Popklassiker und Folksongs zum Beispiel von Bob Dylan, Paul Simon und Donovan bis hin zu Mega-Hits der Rockgeschichte.

Da gemeinsames Singen weiterhin ein hohes Ansteckungsrisiko mit sich bringt, haben wir die Veranstaltung nun abgesagt.

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Stadtmuseum Groß-Gerau, Am Marktplatz 3, 64521 Groß-Gerau


Freitag 18.12.2020 | 20:00 Uhr

Folkwards! - Internationaler Folktanz-Workshop auch für Anfänger !

*  Mitmachtänze mit Anleitung zu Folkmusik (Diesmal gibt es Livemusik von der Gruppe USB!)
*  Kein fester Tanzpartner erforderlich
*  Einstieg jederzeit möglich, keine Anmeldung nötig
*  Einfach vorbeikommen und Spaß haben!
*  Zur Deckung der Kosten wird diesmal um einen Beitrag von 10 Euro pro Person je Abend gebeten.
*  Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre sind frei. Schüler, Azubis, Studenten etc. zahlen 5,00 Euro.

 In der Regel immer am 3. Freitag im Monat (Außer in den hessischen Sommerferien)

Organisation (in Kooperation mit  dem Verein Kulturcafé):

Gina Weiland, Rodgau. Kontakt: 0176-76 34 13 41

Wir hoffen auf eine Verbesserung der Corona-Lage. Die Veranstaltung ist für den Kulturcafé-Saal geplant.

Es könnte aber sein, dass sie nicht stattfinden kann. Bitte beachten Sie unsere Homepage.

Eintritt: 10,00 €

Eintritt ermäßigt: 5,00 €

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 06.02.2021 | 20:00 Uhr

Konzert mit "An Tor" (Irish Traditional Music)

"An Tor sind eine der eindrucksvollsten irischen Bands, die man in Deutschland finden kann. Sie spielen irische Musik auf einem Niveau, wie man es von irischen Musikern erwarten könnte", schrieb das in Dublin erscheinende Irish Music Magazine. Mit fetzigen Tunes, ergreifenden Songs und einem guten Schuss Humor begeistert die Band seit vielen Jahren auf Konzertbühnen und Festivals in ganz Deutschland und hat auch bereits in Frankreich, in Österreich, in der Schweiz und zuletzt in Spanien gespielt. Als eine der ganz wenigen deutschen Bands sind sie live im staatlichen irischen Rundfunk RTE aufgetreten und werden im Fachbuch "Companion to Irish Traditional Music" erwähnt.

Nachholkonzert vom 16. Mai 2020. 

Bereits für 2020 gekaufte Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit.

Eintritt: 14,00 €

Eintritt ermäßigt: 12,00 €

Vorverkauf: 12,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 06.03.2021 | 20:00 Uhr

Musikkabarett: Uli Masuth mit "Mein Leben als ICH"

Was ist los in einer Zeit, in der sich die Menschen immer häufiger selbst fotografieren? Die Mitmenschen zunehmend aus den Augen verlieren oder als Bedrohung empfinden? Eine Zeit, in der Ängste wachsen und Ablenkung immer größer geschrieben wird?
Wo Donald Trump „America first“ brüllt und immerhin noch das Land im Blick hat, heißt es für viele Menschen nur noch: „I first!“. Ganz viel „I“. Analog zu iMac, iPhone, iPad. Aber spiele ICH eigentlich noch eine Rolle, in MEINEM Leben und im großen Ganzen?
Und wenn nicht, wie kann ich wieder auf mich aufmerksam machen? Bei Pegida mitmarschieren, AfD wählen oder mal um mich schießen?


Wie gut, dass Masuth ein fantastischer Beobachter, ein bissiger Formulierer und Meister des rabenschwarzen Humors ist, der natürlich auch die Schwächen des Gutmenschentums bloßlegt und gewaltig gegen den Strich bürsten kann.


Um mit der Stimme einer Zuschauerin zu sprechen: „Herr Masuth, Ihre leise Lesart wirkte umso tiefgängiger, Ihre Unaufdringlichkeit umso eindringlicher. Ihre charmante, augenzwinkernde Form nahm den feinsinnig dargelegten Fakten die Schwere. Mein Fazit: Eine weise, nachsichtige, achtsame und authentische Momentaufnahme - wider Erwarten gut verdaubar!“


Auch wenn es der Titel nicht vermuten lässt, nicht ausgeschlossen, dass sich das Publikum an diesem Abend selbst begegnet. Denn in „Mein Leben als ICH“ geht es auch um SIE!, sagt Uli Masuth.


Ein Kabarett-Abend mit Musik, ohne Gesang, politisch.

Eintritt: 17,00 €

Eintritt ermäßigt: 15,00 €

Vorverkauf: 15,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Donnerstag 11.03.2021 | 15:00 Uhr

Lizzy auf Schatzsuche

 

2. Teil der "Lizzy & Victorius" - Trilogie.

Es ist wie verhext. Lizzy hat eine Mäuseschatzkarte gefunden, doch egal wie sie diese Karte auch dreht und wendet, sie führt immer in die Wohnung von Victorius.

Victorius ist ihr bester Freund, doch ist in seiner Wohnung wirklich ein Schatz versteckt?

Kann sie ihre Suche vor Victorius geheim halten?


Ein spannendes Abenteuer beginnt.

Eine Abenteuergeschichte für Kinder von 3 - 8 Jahren. Dauer: ca. 55 Minuten.

Eintritt: 6,00 €

Eintritt ermäßigt: 5,00 €

Vorverkauf: 5,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Donnerstag 18.03.2021 | 20:00 Uhr

Benjamin Tomkins: Lesung mit Ratte

Tote Bauern melken nicht


Autorenlesung im Beisein des tierischen Hauptdarstellers Kommissar Ede!


Der erste Krimi von Benjamin Tomkins ist wie ein Roadmovie zum Lesen: Kommissar Ratte will James Bond Konkurrenz machen - und es wird ihm gelingen! Seien Sie live dabei, wenn Bauernhofratte Ede zum Ermittler wird und in einem verzwickten Fall den Mord des toten Bauern aufklärt.


Erwarten Sie ein actionreiches Abenteuer voller schicksalhafter Begegnungen, fulminanten Verfolgungsjagden, krummen Immobiliengeschäften und mafiösen Möven. Puppencomedy trifft Autorenlesung und was dabei entsteht ist ein kurzweiliges Programm, das es so noch nicht gegeben hat.

 

Sieben Jahre, vier Programme, eine stattliche Sammlung Kleinkunstpreise und unzählige ausverkaufte Shows.
Puppen-Protagonist seiner aktuellen Bühnen-Show „Hörst Du Dir beim Reden zu“ ist Ede, die Ratte. Diese spielt auch in Tomkins erstem Roman die Hauptrolle. Als Kommissar Ratte geht er in dem gerade bei Ullstein erschienenen Buch „Tote Bauern melken nicht“, dem ersten Teil einer skurrilen Krimi-Trilogie, auf Verbrecherjagd.

 

"Einer der besten Bauchredner Europas".

„Der neueste und beste Schrei der ComedySzene.“ Babara Schöneberger 

„Tomkins ist nicht nur ein einzigartiger Puppenspieler, sondern auch ein exzellenter Geschichtenerzähler. So bereichern viele witzige, merkwürdige bis nachdenkenswerte Anekdoten, Erinnerungen, Reflexionen oder Alltagsbeobachtungen das kurzweilige Programm.“ Kieler Nachrichten

Eintritt: 15,00 €

Eintritt ermäßigt: 13,00 €

Vorverkauf: 13,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 20.03.2021 | 20:00 Uhr

Songpoet Weiherer - grandios bissiger Humor

Weiherer, der niederbayerische Liedermacher und Kabarettist, ausgezeichnet mit dem Förderpreis der deutschen Liederbestenliste, dem Liederpreis Hoyschrecke sowie dem Preis der Hanns-Seidel-Stiftung für junge Songpoeten (‚Songs an einem Sommerabend‘) spielt deutschlandweit mehr als zehn Konzerte pro Monat. Mehr als 1.600 seit dem Jahr 2002. Zwei davon bisher im Kulturcafé-Saal. Schon vor Jahren war er exzellent mit seinen schrägen Geschichten und lustigen Liedern. Inzwischen hat er eine gewisse Berühmtheit erlangt. Vor allem in Norddeutschland mit seinem Lied über die Postleitzahl von Brunsbüttel. Wir freuen uns sehr, ihn mit seinem neuen Programm "Im Prinzip aus Protest" wieder in Groß-Gerau präsentieren zu dürfen.

Infos:
•    Im Sommer 2016 wird der niederbayerische Liedermacher Weiherer von der Hanns-Seidel-Stiftung mit dem "Förderpreis für junge Songpoeten" beim legendären Liedermacher-Festival "Songs an einem Sommerabend" auf Kloster Banz ausgezeichnet.
•    Im Herbst 2016 sorgt Weiherer als eine Art „Volksheld gegen die Datensammelwut beim Einkaufen“ mit dem millionenfach geklickten Facebook-Video „25541 Brunsbüttel“ für großes Aufsehen und wird damit schlagartig zum gefeierten Medienstar (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, taz, Süddeutsche Zeitung, Bayerisches Fernsehen, NDR, Sat1, kabel eins u.v.a.).
•    2017 Jubiläumstour "15 Jahre Weiherer", präsentiert von Radio Bayern 2, mit gut 100 Konzerten durch ganz Deutschland und Österreich.
•    Insgesamt seit 2002 ca. 1.600 Auftritte im gesamten deutschsprachigen Raum, sieben veröffentlichte Alben sowie eine DVD, Support u.a. für La Brass Banda, Konstantin Wecker, Hans Söllner, Haindling.
•    TV-Auftritte: BR Abendschau, BR Vereinsheim Schwabing, BR Heimatsound, Sat1, ServusTV, NDR, Tagesschau24.
•    Ausgezeichnet mit dem Liederpreis "Hoyschrecke", dem Förderpreis der deutschen Liederbestenliste sowie mit dem Preis der Hanns-Seidel-Stiftung für junge Songpoeten.
•    3 x unter den Top 25 beim FM4-Protestsongcontest (Österreich), nominiert für den deutschen Folkpreis RUTH in der Kategorie Newcomer, nominiert für den "Preis der deutschen Schallplattenkritik".


•    Videos:
Weiherer solo: https://youtu.be/yBGjR8c3-is
Weiherer solo: https://youtu.be/oQtERRKnj2Y
Weiherer solo: https://youtu.be/ohEHFKFhwKw


•    Pressestimmen:

"Bissige Politsatire und spritzig-intelligente Gesellschaftskritik."
(Münchner Merkur)
"Ein niederbayerischer Brutalpoet." (Süddeutsche Zeitung)
"Eine Art süddeutscher Bob Dylan." (Neue Osnabrücker Zeitung)
"Ein Meister im Derblecken." (Bayern 2)
"Grandios bissiger Humor." (Nürnberger Nachrichten)
"Ein alternativer Freiheitskämpfer mit dem hinterhältigen Kichern des Boandlkramers." (Münchner Merkur)
"Ein langhaariger Liederbombenleger." (Kieler Nachrichten)

 

Eintritt: 15,00 €

Eintritt ermäßigt: 13,00 €

Vorverkauf: 13,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Samstag 17.04.2021 | 20:00 Uhr

"Kozmic Blue" (Janis Joplin Hits und Power-Blues)

 "Kozmic Blue" sind Gerhard Sagemüller (Guit., perc, voc.), Maggie Mackenthun (Voc., harmonica, flute), Justus Sagemüller (bass). Eine Bluesband, die ihresgleichen sucht und in Hessen zuletzt beim 'Ziegelei Oplen Air' 2019 in Neu-Anspach (Taunus) eine tausendköpfige Menge begeisterte !

 

 Pressekritik:

"Oh Mann was war das ? Der Bassman der absolut geniale Töne aus diesem Instrument rausholte, es schlug, streichelte, ganze Soundteppichlandschaften hervorzauberte, der Akustikgitarrist der mal dezent im Hintergrund mal musikalisch voranpreschend musizierte und dabei mit den Füssen einen Drummer ersetzte, ein Harpplayer der meilenweit weg von einer „dreckigen“ Bluesharp und doch wahnsinnig schöne, virtuose Soli seinen Lippen entlockte und allen voran:Maggie Mackenthun !!! Was diese Frau da auf der Bühne der Burg Satzvey abzog war ein absoluter Hochgenuss. Sie singt nicht, sie lebt diese Musik, sie dampft aus allen Poren, nimmt ihr Publikum wie eine Schamanin mit auf ihre Reise, zeigt ihm einen unendlich tiefen Blick in ihre Seele. Das war authentisch, das war absolut ehrlich. Sie behandelt ihr Publikum wie alte Freunde. Sie gibt jedem der da war das Gefühl, dieses Lied singe ich für dich und ich singe es mit aller Kraft die ich habe, damit du mich kennenlernst. Diese Stimme, manche sagen sie würde Janis Joplin sehr ähnlich klingen. Nein !!! Das ist Maggie Mackenthun !!! Das ist "Kozmic Blue" !

"Kozmic Blue" war eine ganz neue wunderbare Erfahrung für mich. Es war kein reines Blueskonzert, aber es war ein Konzert das, ich wage das mal zu behaupten, jeden Menschen der den Blues liebt begeistern wird ! Das ist Musik die von innen kommt ! Das passt alles und gräbt sich ein in dich, lässt dich die Augen schließen und mitfühlen. Das ist "Kozmic Blue" ! Der Topf aus dem sich "Kozmic Blue" bedient enthält so ungefähr alle Elemente internationalen Musikschaffens. Da werden afrikanische, arabische, oder Stillemente des Blues, vom Delta bis nach Chicago in einer keativen und homogenen Art verwoben bis daraus der Sound entsteht der für mich ab sofort "Kozmic Blue" heisst. Und dann passt auch die  Querflöte die Maggie punktgenau einsetzt und mit ihr magische Momente zaubert."

www.kozmicblue.com

 

Maggie Mackenthun:

ist 3 Jahre alt, als ihr schottischer Vater stirbt. Nach einem Streit mit ihrer deutschen Mutter bestellt sich die 16-jaehrige Maggie ein Taxi und verlaesst Duesseldorf, wo sie aufgewachsen ist. Sie tingelt mit Straßenmusik durch halb Europa, spielt klassische Querfloete, Saxophon, trommelt und singt dazu. Mit 19 zurück, kauft sie sich einen alten Hanomag-Bus, in dem sie wohnt und rockt mit diversen Bands, u. a „Moonrose“. Es entstehen mehrere Vinylscheiben, die auch bundesweit Beachtung finden. Kurz darauf schwanger, wird es fuer 15 Jahre still um Maggie. Nur vereinzelt singt sie auf Festivals wie 'Rock am Ring' und der Loreley. 1994 vom WDR in Köln für ein Led-Zeppelin Projekt als Sängerin engagiert, lernt sie den Trommler Gerhard Sagemüller kennen.

Gerhard Sagemueller

geboren und aufgewachsen in Köln beginnt seine Profi-Karriere 18jährig als Hard Rock Trommler mit der Band Knall. Die Szene wird aufmerksam und engagiert ihn in den nächsten 20 Jahren für Tourneen, Studio, Radio und TV. Er trommelt u.a. fuer Künstler wie Joe Cocker, Drafi Deutscher, Wolf Maahn, Ina Deter, Purple Schulz, Anne Haigis und Schroeder Roadshow. Er wirkt bei über 2000 Konzerten und einer Unmenge LP´s und CD´s mit. Als Produzent arbeitet er ab Mitte der 90er Jahre für den WDR und einige große Kölner Tonstudios.

Justus Sagemüller

Cellist, Bassist, Gitarrist, Band-Physiker, und mit vielen weiteren Talenten ausgestattet, ist er seit 2012 festes Bandmitglied.

 

Eintritt: 15,00 €

Eintritt ermäßigt: 13,00 €

Vorverkauf: 13,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


Donnerstag 22.04.2021 | 15:00 Uhr

Puppentheater "Alys Paletti" spielt "Wo die wilden Kerle wohnen"

Die Geschichte von Max, der wissen wollte, wo und mit wem er seinen Ärger teilen kann und der dort hinkam, wo die wilden Kerle wohnen.
Am Ende merkte Max doch, dass Zuhause seine wahre Heimat ist.
Frei nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Maurice Sendak.

Ein spannendes Puppenspiel zum Mitmachen und Mitsingen
für Kinder ab 3 Jahren.

Eintritt: 6,00 €

Eintritt ermäßigt: 5,00 €

Vorverkauf: 5,00 € inkl. Vorverkaufsgebühr

Veranstaltungsort

Kulturcafé-Saal, Darmstädter Straße 31, 64521 Groß-Gerau


↑ nach oben